Mittwoch, 19. April 2017

eine erste Impression aus Frankreich



soviele schöne Bilder von wunderbaren Erlebnissen habe ich mitgebracht
aber derzeit ist hier noch Osterurlaub, etwas winterlicher als die Jahreszeit eigentlich hergibt.....
eine Art Winterschlaf halte ich noch

aber immerhin: ein erstes Bild!

herzlichst
Sanne

Samstag, 1. April 2017

Fliedermütterchen fliegt...

nach Frankreich!

Montag Mittag 

mit gaaaaaaaaaaaaaaanz viel Vorfreude 






diese Bilder sind noch von meinem Geburtstag 
einen wirklich schönen Tag hatten wir zusammen

die Bilder von mir hat unser KölnerKind derzeit Französin , gemacht

also, Montag geht es los, anderthalb Stunden Flug, dann eine Stunde Autofahrt 

ich freue mich so sehr auf unser Zweizahnkind

ein halbes Jahr ist sie nun "alt"
krabbelt beinah
jedenfalls übt sie fest

Kamera nehm ich natürlich mit und mein Lieblingskopfkissen auch
so eine Oma hat halt ihre Eigenheiten

habt es gut, bis bald

Sanne


Sonntag, 19. Februar 2017

this moment - enjoying











bevor die Kölner Familie nach Frankreich zieht.......
wird noch viel geregelt
die Wohnung wurde aufgelöst, die Habseligkeiten sortiert und viel Papierkram erledigt
wir wurden zweimal bei uns zuhause bekocht
mit köstlichem Käse aus Frankreich ( das stehengebliebenen Auto konnte glücklicherweise wieder abgeholt werden) und lieferte die Kostbarkeiten
handgemachter Dauerwurst
frischem Salat
selbstgemachte Spinatquiches
Bruschetta
ofengebackenenen Feigen mit Ziegenkäse
Baguette
sehr sehr lecker

Danke schön für das gute Essen!

bald geht es los



wer genau hinschaut erkennt: 
ein Apfelschnitz für´s Kind!


erstes probieren

ein schönes, leckeres Wochenende

für

Sanne


Montag, 13. Februar 2017

this moment - pure love


daughter and granddaughtet

my heart is overflowing with love

almost aching

very very thankful

grandma

Sanne

Montag, 9. Januar 2017

Mittagsschlaf bei Omi



das jüngste KölnerKind, unsere allerliebste Enkeltochter , ist schon weit gereist 
mit Mama ging es per Flugzeug dem Papa (per Auto unterwegs), hinterher




das Auto hat nun einen blöden Elektronikschaden und steht jetzt erstmal in Frankreich rum, wie doof

also kam die Kölner Familie mit der großen Schwester am Samstag, dem berüchtigten Glatteistag, in Weeze am Flughafen an

Omi hat sie abgeholt und zum aufwärmen erstmal vor den Ofen und vor´s Sauerkraut gesetzt

als wunderschönes Dankeschön wurde Loreley dann gestillt und gewickelt Sonntagmorgen zu Omi und Opa ins Bett gebracht zum kuscheln

ihr glaubt nicht, wie schön das war!!!

 zur Mittagszeit ( kam halt so aus) durfte ich mich noch mal mit ihr in mein Bett legen und "wir" schliefen beide glückselig

ja, so ein feines Wochenende hatte ich

richtig , richtig schön!
jetzt stellt sich nur die Frage: wie heissen wir: 
Oma und Opa gibt es nämlich mehrere
Omi und Opi?
klingt doch ungewohnt
Oma Zimtschnecke ( hört sich besser als als Hefeteig) 
und Opa Speck ( hört sich besser an als Eisbein)

wir werden hören, was das kleine Mädchen sagen wird. sie erzählt nämlich schon tüchtig
und wurde heute das erste Mal geimpft.......

so, für heute genug Oma Geschwelge

fröhliche Grüße von 
Sanne

Sonntag, 1. Januar 2017

Jahresende und Jahresanfang


 Bislicher Insel in der relativen Nähe von Weeze
( KölnerKinjd flog mit Enkelin nach Frankreich)
 mein Wichtelgeschenk für Kind3,Tochter2 
 genutzt habe ich nicht nur eines ihrer Kinderkleider
 derweil Almanzo eine zweite Wand einreisst, die nun tatsächlich unseren Kaninchenbau öffnet
( im Laufe der Jahre und zunehmender Kinderzahl haben wir Zimmer abgetrennt, Hochbetten gebaut, Zwischenebenen gebaut und Flure geschaffen)
 Fortschritte beim Quilt
 kurz vor knapp noch ein Projekt: Wandverkleidung im Esszimmer streichen, dort gab es vom vorletztjährigen!!!!Adventskranz einen überaus hässlichen, großen Wachsfleck
 der Jüngste liebt seine Meerschweine





 der Jüngste ist 14 geworden
und hat noch schnell eine Prüfung bestanden
 wir wandern in Xanten, verlaufen uns mehrmals, finden einen denkmalgeschützten jüdischen Friedhof und fühlen uns dort sehr berührt
 Hund und Katze vor dem warmen Ofen

 ein kleiner Nachwuchs
alle freuen sich
der Beginn des Durchbruchs für das größere Zimmer für den Jüngsten
und nun

Neujahr

wir sind gespannt
eher freudig 
auf der einen Seite ist hier echt viel los
gleichzeitig spüren wir deutlich
wir haben mehr Luft.....

ein gutes Wort für das neue Jahr könnte 

ausgesorgt

sein und ein weiteres

erforschen


vielleicht greife ich Bora von der Kirschkernzeits Idee "like instagram" auf, damit es nicht immer öfter nur eine große Bilderflut bei mir gibt

jedenfalls staune ich , wie deutlich man auf Bildern von mir erkennen kann, dass es mir besser geht, darüber bin ich wirklich sehr froh
seit 2012 etwa hatten wir eine richtig harte Zeit, 2016 ging in die richtige Richtung und 2017 wird bestimmt noch besser......


euch allen ein wunderschönes Jahr 2017

Sanne


Sonntag, 25. Dezember 2016

this moment- Feiertagsfreude


frohe Weihnachten 
wünscht euch Sanne

Montag, 12. Dezember 2016

Gartenfrage 2




folgenden Entschluss gefasst:

der Schwager schaut sich den Garten, die Gartenarbeit und die Gartenfreude  samt Gartenlaube mal so richtig ausgiebig an
und entscheidet sich dann im Laufe des nächsten Gartenjahres, ob er den Garten nimmt

das sind  gute Aussichten

in meinem Garten waren wie im Jahr zuvor Wespen

den Sommer verbrachten wir verträglich miteinander 
aber
im Herbst werden sie ungemütlich
nachdem ich zweimal gestochen wurde, war für dieses Jahr Schluss mit dem Garten und mir

jetzt sind sie "weg", im Winterschlaf, was auch immer

vielleicht ziehen sie ja nächstes Jahr weiter

ich hoffe es

jedenfalls haben sie mir im übertragenden Sinne beigebracht, ich kann in aller Ruhe abwarten und gegebenenfalls immer noch rechtzeitig meinen "Stachel" ausfahren

diese Botschaft habe ich mitgenommen

Montag, 5. Dezember 2016

wunderschönes Wochenende



 mit meiner Mama , dem Jüngsten und seinem Freund auf dem Weihnachtsmarkt


  
Rauhreif

 Knoblauchbrot
 Schluppis für Loreley, damit sie warme Pütterkes hat

Blick aus dem Fenster von Kind5,Sohn3, meist aushäusig.....

Samstag haben wir unser Weihnachtsgeld investiert in eine neue Toilettenschüssel, einen neuen Spülkasten, einen Toilettendeckel , bestimmte Verbindungsschrauben und einen richtig großen Teppich
he, natürlich nicht neu , sondern aus der Spendenverwertung


davon später mehr, versprochen

jedenfalls haben wir uns echt gefreut, diese Sachen kaufen zu können

Samstag sind Almanzo und ich wieder zum 
Hauptfriedhof spaziert bei herrlichem Wetter


Weihnachtsessen im Kleingartenverein und 



der Jüngste und sein Freund wurden vom Onkel eingeladen und begleitet,



durchgefroren aber begeistert kamen sie wieder


genug für ein Wochenende
sagt sich
Sanne